Mehrere Drogendealer im Iran erhängt

Bild: © n.v. -

Gemäß des iranischen Staatsfernsehens wurden gestern in der süd-iranischen Stadt Shiraz elf Drogenhändler gehängt. Der zuständige Generalstaatsanwalt gab bekannt, dass die Männer große Mengen illegaler Drogen, wie Heroin, Opium, Crack und Morphium geschmuggelt hatten. Sie wurden im Zeitraum zwischen 2008 und 2009 festgenommen. 

Im Iran werden Drogendelikte teilweise drakonisch bestraft. Im Falle des Konsums drohen den Schuldigen Geldstrafen oder Auspeitschungen, während der Handel mit hohen Gefängnisstrafen und der Todesstrafe vergolten wird. Zusammen mit Sexualstraftätern sind Drogenhändler die am häufigsten hingerichteten Kriminellen der islamischen Republik.

Link zum Artikel auf Englisch

Wikipedia zur Ahndung von Drogendelikten im Iran

Über christian / earthlink

Projektmitarbeiter, zuständig für die Entwicklung und Durchführung von Projekten bzw. Kampagnen, Fundraising, Einarbeitung und Betreuung von Praktikanten und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Aktuelle Projekte: Aktiv gegen Kinderarbeit, Drogen Macht Welt Schmerz, Fluchtgrund
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.