Cannabis auf Rezept: Lebensqualität für Schwerkranke

Cannabis

Bild: © deviat_ed [CC BY-NC 2.0] - Flickr

Ab März 2017 kann Cannabis auf Rezept als Arzneimittel erworben werden. Dies regelt ein Gesetz, das im Januar einstimmig vom Bundestag beschlossen wurde. Durch diese Entscheidung werden die Forderungen von vielen Aktivisten und Drogenexperten erhört. Diese sprechen sich schon lange für eine Legalisierung von medizinischem Cannabis aus, die Schwerkranken u.a. helfen würde, Schmerzen zu lindern.

Bis jetzt mussten Patienten die Behandlung mit Cannabis aus eigener Tasche bezahlen. Die Kosten von bis zu 700 Euro im Monat verhinderten jedoch, dass viele Bedürftige sich dies leisten konnten1 Finanziell hatte die bisherige Handhabung von medizinischem Marihuana aber nicht nur für die Konsumenten Nachteile. Viele Menschen, die auf Cannabis angewiesen sind, mussten dieses aus dem Ausland beziehen. 2016 wurden aus diesem Grund 170 Kilogramm nach Deutschland importiert. Letztes Jahr verdoppelten sich die Importe zum zweiten Mal in Folge. 2015 lag die Zahl noch bei 92,8 Kilo, 2014 bei 48,5 Kilo.2

Bezahlt wird das verschriebene medizinische Cannabis von den gesetzlichen Krankenkassen. Jedoch soll im Einzelfall entschieden werden, ob das Rezept ausgestellt wird. Zudem müssen andere Therapiemöglichkeiten erschöpft sein oder vom Arzt als sinnlos beurteilt worden sein.3 Eingesetzt werden soll Cannabis hauptsächlich zur Schmerzlinderung bei unterschiedlichsten Krankheiten wie Krebs, Multipler Sklerose oder auch Epilepsie, Tourette oder HIV.1

Wirtschaftlich profitieren würde vor allem der deutsche Konzern Bionorica. Dieser ist vor allem durch seine Medikamente gegen Erkältung wie Sinupret bekannt und hätte auf dem deutschen Cannabismarkt eine Monopolstellung.1 Die durch das neue Gesetz angeregte deutsche Produktion wird dazu führen, dass Deutschland weniger Cannabis aus dem Ausland, wie beispielsweise Südamerika, importieren wird. Das könnte die dortige Drogenökonomie in gewissem Maße beeinflussen.

  1. Welt: Diese Firma ist der deutsche Cannabiskönig; Artikel vom 02.03.17 [] [] []
  2. Berliner Morgenpost: Deutschland importiert immer mehr medizinisches Cannabis; Artikel vom 03.03.17 []
  3. Spiegel Online: Medizinisches Cannabis auf Rezept; Artikel vom 01.03.17 []

Über Johannes / earthlink

Ich studiere derzeit Politikwissenschaft und Soziologie an der LMU in München. Bei Earthlink möchte ich Informationen zu Themen verbreiten, die sonst kaum oder nicht beachtet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.