Gewässerverschmutzung

(c) Deb22 | Dreamstime.com

(c) Deb22 | Dreamstime.com

Im ökologisch sensiblen Amazonasbecken werden ganze Flussläufe durch die unkontrollierte Entsorgung von Chemikalien, die zur Herstellung der Kokapaste benötigt werden, verseucht . Auch die Trinkwasserqualität wird einerseits durch Chemikalien aus den Eradikationsprogrammen oder aus der Drogenverarbeitung, andererseits durch Kunstdüngereinsätze stark beeinträchtigt. Dies zwingt die Bewohner der betroffenen Regionen zur Abwanderung.

 

Quellen:

Römpczyk, Elmar: Internationale Drogenbekämpfung mit verheerenden Folgen

Lateinamerika Nachrichten: Agent Green – Mit Biowaffen gegen Drogenpflanzen

SLE: Drogenbekämpfung und Alternative Entwicklung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.