Schlagwort-Archive: Migration

Kolumbien: 6,9 Millionen Vertriebene, auch wegen Kokaanbau

 FARC-Rebellen im kolumbianischen Dschungel. | Bild (Ausschnitt): © Institute for National Strategic Studies - Wikimedia Commons Das Land mit den meisten Binnenflüchtlingen weltweit ist mit 6,9 Millionen Kolumbien. Syrien hingegen liegt mit 6,6 Millionen erst auf Platz zwei. Im September 2016 fand in Kolumbien ein Volksentscheid über den verhandelten Friedensvertrag zwischen der Guerilla-Organisation FARC und der Regierung statt. Überraschenderweise wurde dagegen gestimmt, allerdings lag die Wahlbeteiligung bei gerade einmal 37 Prozent
Veröffentlicht unter Allgemein, Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn die Heimat nicht mehr sicher ist – Lateinamerikaner auf der Flucht vor Gewalt

Flüchtlinge Zentralamerika Flüchtlinge in Honduras. | Bild (Ausschnitt): © Linda Hess Miller - Wikimedia Commons Die Angst vor Gewalt durch kriminelle Drogenorganisationen ist weit verbreitet in der Bevölkerung Lateinamerikas – und sie treibt Menschen in die Flucht. Das gilt insbesondere für das „Nördliche Dreieck“ Lateinamerikas, also für die Länder El Salvador, Guatemala und Honduras. Dort sind die Mordraten sowie die Zahl der Entführungen besonders hoch. Die Einwohner müssten ständig um ihre Sicherheit bangen. Dies ist – noch vor Armut und Arbeitslosigkeit – der wichtigste Grund, warum sie sich in Richtung der USA aufmachen, auf der Suche nach einem besseren Leben.
Veröffentlicht unter Gegenmaßnahme, Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Macht der Nachfrage: Meth-Handel in die USA steigt

  Bild (Ausschnitt): © Sgt. 1st Class Gordon Hyde - Wikimedia Commons

Die Nachfrage nach Methamphetamin in den USA steigt – mexikanische Drogenkartelle fokussieren sich immer mehr auf den Handel mit Meth. Weil der Konsum ungebrochen ist und die kriminellen Gruppen sich bereits auf die Herstellung spezialisiert haben, wird das Meth effizient und in hoher Qualität produziert. Das Sinaloa-Kartell ist mittlerweile für 80 Prozent des Meth-Handels in ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Werden synthetische Drogen Kokain ersetzen?

  Bild (Ausschnitt): © พีรพล อนุตรโสตถิ์ [CC BY 3.0]  - Wikimedia Commons

Am 10. November warnte der peruanische Antidrogenbeauftragte Perus Alberto Otarola vor einer steigenden Nachfrage an synthetischen Drogen, bedingt durch den Rückgang des Marktes für Kokain. Seine Prognose bezog sich auf die nächsten zwei Jahrzehnte.

Otarola begründete dies mit der Vielzahl an Möglichkeiten, die es erlauben würden, synthetische Drogen herzustellen. Laut der Inter-American Drug Abuse Control ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Allgemein, Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mischt die FARC auch bei synthetischen Drogen mit?

  Bild (Ausschnitt): © DEA - Wikimedia Commons

Das kolumbianische Militär hat nach eigenen Angaben ein Labor für synthetische Drogen aufgedeckt, das von der Guerilla-Gruppierung FARC geleitet wurde. Sollte das der Wahrheit entsprechen, würde es bedeuten, dass die Rebellen ihre illegalen Geschäfte ausweiten und Einzug nehmen in den immer größer werdenden Markt für synthetische Drogen in Lateinamerika.

Nach Angaben des Militärs wurde das ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Drogenhandel, Korruption und Armut sind Gründe für eine Flucht aus dem Kosovo

  Bild (Ausschnitt): © Cradel - wikimedia.org

Der 17. Februar ist ein wichtiger Tag in der europäischen Geschichte. Heute vor sieben Jahren erklärte sich der Kosovo für unabhängig. Der Staat wurde mit seinen rund 1,8 Millionen Einwohnern von 190 Staaten anerkannt, jedoch von fünf EU-Staaten noch immer nicht. Der Kosovo gilt als eines der ärmsten Länder in Europa.

„Exodus“, so lautet das ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Politik zwischen Kuba und USA dürfte lateinamerikanischen Drogenkartellen missfallen

 US-Drogenpatrouille in der Karibik | Bild (Ausschnitt): © U.S. Navy photo by Lt. Ed Early - Wikimedia Commons

Nach mehr als einem halben Jahrhundert Funkstille zwischen Kuba und den USA kam es vergangene Woche zu einem Gespräch zwischen den Präsidenten beider Länder. Das Telefonat zwischen Barack Obama und Raúl Castro kann als historisch bezeichnet werden. Auch nach Ende des Kalten Krieges tauten die Beziehungen zwischen dem kommunistischen Kuba und den kapitalistischen USA nicht ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Allgemein, Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Letzter Ausweg: Kinder fliehen aus Angst in die USA

  Bild (Ausschnitt): © United States Navy - Wikimedia Commons

Immer mehr Kinder aus Mittelamerika sind aus Gründen der Armut und Gewalt gezwungen, in den Norden zu fliehen. Besonders die USA gelten als primäres Ziel der Flüchtlingsströme. Familien aus Honduras, Guatemala oder auch El Salvador wollen ihre Kinder nicht zuletzt auch vor den Fängen der Drogenbanden in Mittelamerika behüten. Daher werden sie auf einem riskanten ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

EU unterstützt libysche Grenzsicherung

  Bild (Ausschnitt): © n.v. -

Die Europäische Union hat beschlossen, 110 Polizisten und andere Sicherheitsexperten, davon bis zu 20 deutsche,  mit einem Ausbildungs- und Beratungsauftrag nach Libyen zu entsenden.

Dem voraus gegangen ist ein Schreiben des libyschen Außenministeriums an Catherine Ashton, der hohen Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, mit der Bitte um eine kurzfristige Zusammenarbeit zwischen Libyen und ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für EU unterstützt libysche Grenzsicherung