Schlagwort-Archive: Plan Colombia

Repressive Strafverfolgung verschärft Lateinamerikas Drogenproblem

Gefängnis - Symbolbild  Bild (Ausschnitt): ©  Olli Homann [CC BY-NC 2.0]  - Flickr Viele Gefängnisse in Lateinamerika sind überfüllt und außer Kontrolle geraten. So herrschen oft Gangs über die Haftanstalten und liefern sich blutige Gefechte. Berichten zu Folge besteht etwa in brasilianischen Gefängnisanstalten eine Überbelegung von bis zu 147 Prozent. Auf 400.000 Plätze kommen also rund 650.000 Gefangene. Doch was lässt sich gegen diese Missstände tun? Während aus der verstärkten Bekämpfung der Drogenbanden nur noch mehr Gefangene resultieren, wobei häufig Kleinkriminelle gefasst werden, während große Drogenbosse einer Strafverfolgung aufgrund ihrer weitreichenden Kontakte entgehen, ist eine adäquate Lösung bis heute nicht in Sicht.
Veröffentlicht unter Nationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kokain: Schmuggelwege in die USA

Beschlagnahmtes Kokain  Bild (Ausschnitt): ©  Coast Guard News [CC BY-NC-ND 2.0]  - Flickr Der Kokainkonsum in den USA steigt – und zwar extrem. Im Jahr 2015 wurden laut dem „2016 National Drug Threat Assessment“ der DEA 56,7 Prozent mehr Kokain beschlagnahmt als im Vorjahr. 90,2 Prozent des in den USA beschlagnahmten Kokains stammen aus Kolumbien und 7,5 Prozent aus Peru, wobei das peruanische Kokain größtenteils durch Kolumbien geschmuggelt wird.
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Das „Sonnenkartell“: Mitglieder von Venezuelas Militär und Regierung sind verantwortlich für Kokainhandel

Hugo Chávez Hugo Chávez | Bild (Ausschnitt): © Marcello Casal Jr./Abr [CC BY 3.0 BR ]  - Wikimedia Commons Das „Cartel of the Suns“ (Sonnenkartell) in Venezuela, bezeichnet Mitglieder des venezolanischen Militärs oder der Regierung, welche mit Drogen handeln. Dabei ist der Begriff „Kartell“ an sich irreführend, da es keine gewöhnliche hierarchische Struktur hat. Es ist vielmehr ein Zusammenschluss verschiedener Streitkräfte, der Armee, der Marine, der Luftwaffe oder Regierungsmitglieder, welche als Drogenhändler operieren, wobei allerdings unklar ist, wie genau die unterschiedlichen Komponenten agieren. Der Name „Cartel of the Sun“ kam erstmals auf, als 1993 zwei eigentliche Anti-Drogen-Generale mit Erfolg auf Drogenhandel untersucht wurden. Der Name des „Sonnenkartells“ kam auf, da die Schulterabzeichen der Generale Sonnen waren.
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der „Internationale War on Drugs“ ist gescheitert – was nun?

  Bild (Ausschnitt): © Gautier - Dreamstime.com

„Der sogenannte „War on Drugs“ […] hat es nicht geschafft, die Produktion, den Handel und den Konsum von und mit illegalen Drogen einzuschränken“, so fasst der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto die sich immer stärker ausbreitende, öffentliche Ansicht zusammen. Mehr als ein halbes Jahrhundert haben die Vereinten Nationen auf eine prohibitionistische Drogenpolitik gesetzt. Der Drogen-Sondergipfel ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Gegenmaßnahme, Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

15 Jahre Plan Colombia – Erfolge und Misserfolge des War on Drugs

 FARC-Rebellen im kolumbianischen Dschungel. | Bild (Ausschnitt): © Institute for National Strategic Studies - Wikimedia Commons

Im Jahr 2000 wurde der „Plan Colombia“ gestartet. Nach gut 15 Jahren ist es nun Zeit, eine Bilanz zu ziehen. Welche Erfolge wurden erzielt – und wo wurde Schaden angerichtet?

Unter dem Plan Colombia werden verschiedene Strategien im Kampf gegen den Drogenhandel und für die Stärkung des kolumbianischen Militärs zur Rückeroberung von Guerrilla-Gebieten verstanden. Finanziert ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Gegenmaßnahme, Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Krebserregendes Glyphosat bedroht kolumbianische Kleinbauern schon seit 20 Jahren

Über die Zulassung des Pestizids Glyphosat wird momentan in Europa kontrovers diskutiert – die WHO stufte das Pestizid im März als „wahrscheinlich krebserregend“ ein. Die Entscheidung der EU-Kommission, das Schädlingsbekämpfungsmittel für weitere zehn Jahre zuzulassen, sorgt bei vielen Interessensgruppen für Unverständnis: Glyphosat birgt erhebliche Risiken für Mensch und Umwelt. Neben dem Krebsrisiko sind negative Konsequenzen ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warum der Kokaanbau in Kolumbien weiter steigt

  Bild (Ausschnitt): © Djembe - Dreamstime

In Kolumbien sind etwa 60.000 Familien vom Anbau der Kokapflanze abhängig – eine Zahl, die so schnell nicht sinken wird.  Laut US-amerikanischen Drogenbeauftragten wird der Kokaanbau in Kolumbien in diesem Jahr erneut enorm steigen. Schon im Jahr 2013/14, der letzte Zeitraum, für den Zahlen verfügbar sind, erhöhte sich der Anbau um 44 Prozent gegenüber dem ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ist die humanitäre Krise an den US-Grenzen selbst verschuldet? (Teil 1)

  Bild (Ausschnitt): ©  Peter Kim  - Dreamstime.com

Offiziellen Zahlen zufolge stammen knapp 75 Prozent der Jugendlichen und Kinder, die die US-Mexikanische Grenze erreichen, aus Zentralamerika, allen voran Honduras, El Salvador und Guatemala. Viele kommen auch aus Mexiko. Dabei riskieren sie eine qualvolle und gefährliche Reise, auf der sie überfallen, entführt oder von paramilitärischen Gruppen oder der Polizei erschossen werden können.

Die USA ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Friedensverhandlungen zwischen FARC und kolumbianischer Regierung gehen langsam voran

  Bild (Ausschnitt): © n.v. -

Vergangenen Samstag ging in Havanna die sage und schreibe zwölfte Runde der Friedensverhandlungen zwischen der paramilitärischen FARC und der kolumbianischen Regierung zu Ende. Beide Seiten äußerten sich optimistisch bezüglich der aktuellsten Entwicklungen in dem seit Oktober 2012 andauernden Prozess.

Der bewaffnete Konflikt beider Parteien ist der am längsten währende seiner Art in Lateinamerika. Die FARC ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Friedensverhandlungen zwischen FARC und kolumbianischer Regierung gehen langsam voran

Setzt Obama sich doch gegen die Marihuana Legalisierung ein?

  Bild (Ausschnitt): © (CC BY-SA 2.5) -

Nach der gewonnen Wahl muss Barack Obama sich nun wieder auf die Politik konzentrieren. Viele Stimmen in Amerika fordern ein Ende des Drogenkrieges und eine Legalisierung von Marihuana. Die Staaten Colorado und Washington stimmten bereits darüber ab. Wie bereits am 7.11.2012 von DrogenMachtWeltSchmerz berichtet, stimmten die beiden Staaten für eine Legalisierung von Marihuana. Nun wird ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar