Schlagwort-Archive: Saudi-Arabien

Iran vor Lockerung der Drogengesetze – Todesstrafe nicht mehr zwingend

Heroin aus Afghanistan Heroin aus Afghanistan wird durch den Iran in Richtung Europa geschmuggelt. | Bild (Ausschnitt): ©  DFID - UK Departmen International Development [CC BY-NC-ND 2.0]  - Flickr Der Iran führt zusammen mit Saudi-Arabien, Pakistan und dem Irak am häufigsten die Todesstrafe durch – China veröffentlicht keine Daten, jedoch geht Amnesty International von mehreren Tausend Fällen allein im vergangenen Jahr aus. 567 Menschen wurden 2016 in der islamischen Republik exekutiert. Diese Zahl könnte in den nächsten Jahren sinken. Der häufigste Grund für die Vollstreckung sind Drogendelikte. Anfang August will das Parlament über eine Milderung der aktuellen strengen Drogengesetze abstimmen. Die Gesetzesvorlage vom 16. Juli strebt eine Lockerung der Todesstrafe an. Jene soll nur noch dann verhängt werden, wenn man mit mehr als 100 Kilogramm traditionellen Drogen wie Opium oder ab zwei Kilogramm synthetische Drogen wie Methamphetamin erwischt wird, oder Minderjährige für Produktion und Handel von auch kleineren Mengen benutzt. Human Rights Watch fordert die Aussetzung der Exekutionen bis über den Entwurf abgestimmt wird. Es sei grausam, Menschen für etwas hinzurichten, für das sie in absehbarer Zeit höchstens 30 Jahre ins Gefängnis müssten, so die Menschenrechtsorganisation.
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Syrien: Die Auswirkungen der „Dschihadisten-Droge“

Kriegsmunition  Bild (Ausschnitt): ©  Moyan Brenn [CC BY 2.0]  - Flickr Captagon, auch unter dem Namen „Dschihadisten-Droge“ bekannt, soll von IS-Kämpfern wegen ihrer gefühlsbetäubenden und gleichzeitig körperlich aufputschenden Wirkung bei Angriffen genutzt werden. Zudem sollen durch den Captagon-Handel Waffen finanziert werden.
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie Drogen die Grausamkeit des IS anheizen

  Bild (Ausschnitt): © Zabelin  - Dreamstime.com

Der Fund von zwei Tonnen Drogen im Privatflugzeug eines saudischen Prinzen im Oktober 2015 in Beirut erzeugte in den Medien empörte Reaktionen – in Saudi-Arabien steht auf den Drogenhandel die Todesstrafe. Für zusätzliche Aufregung sorgten Mutmaßungen, dass die Amphetamine für die Terrororganisation IS gedacht waren.  Demnach ist das Amphetamin Captagon, das eine aufputschende Wirkung erzeugt, ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Saudi-Arabien: Angestiegener Drogenschmuggel trotz harter Strafen

  Bild (Ausschnitt): © (c) Philcold | Dreamstime.com -

In Saudi-Arabien drohen demjenigen, der Drogen schmuggelt, konsumiert oder besitzt harte Strafen, im schlimmsten Fall die Todesstrafe.  Erst jüngst in diesem Monat wurden innerhalb von einer Woche fünf Menschen wegen Drogenschmuggels enthauptet. Ein Pakistani wegen des Versuchs Heroin in das Land zu importieren, ein Iraner und drei Syrer wegen des Versuchs Haschisch in das Königreich ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Verflechtung von Terrorismus und Drogenhandel: Al-Qaida (Teil 4)

  Bild (Ausschnitt): © n.v. -

Während im dritten Teil der Blogreihe „Die Verflechtung von Terrorismus und Drogenhandel“ der aktuelle Syrienkonflikt und die Verbindung der Nusra-Rebellen zu Al-Qaida im Vordergrund standen, widme ich mich jetzt im Detail der Strategie und der Finanzierung von Al-Qaida.

Mit Beginn der Internationalisierung Al-Qaidas 1996/97 beschloss die damalige Führung um Bin Laden und Zawahiri, im Zuge ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Gegenmaßnahme, Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Waffenexporte in Drittländer – Menschenrechtsverletzungen vorprogrammiert?!

  Bild (Ausschnitt): © n.v. - Wikipedia

Über die Beteiligung der Bundeswehr an Auslandseinsätzen mag man streiten, aber stattdessen Waffen in Krisengebiete zu liefern ist eine denkbar schlechte, da risikoreiche Alternative. Auch wenn die deutschen Rüstungsexporte in den letzten Jahren, von einigen Schwankungen abgesehen, keinen weiteren Aufschwung erfuhren, so ist dies keineswegs ein Grund zur Beruhigung. Ganz gleich ob deutsche Rüstungsfirmen wie ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Britische Bank HSBC in Geldwäsche mit der mexikanischen Drogenmafia verwickelt

  Bild (Ausschnitt): © n.v. -

Die Vorwürfe gegen das größte europäische Geldinstitut häufen sich: Die Bank HSCB wird beschuldigt nicht nur Gelder von südamerikanischen Drogenkartellen transferiert, sondern auch Geschäfte mit Banken im Iran und Saudi-Arabien geführt zu haben. Dafür muss sie jetzt eine saftige Strafe in Rekordhöhe zahlen. Das US-Justizministerium einigte sich mit der britischen Grossbank am Dienstag auf die ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Anstieg des illegalen Drogenhandels in Saudi-Arabien

  Bild (Ausschnitt): © n.v. -

Nach offiziellen Angaben wurden in den letzten vier Monaten 681 Personen festgenommen, die in Verbindung mit illegalem Drogenhandel gebracht werden konnten. Dabei wurden Drogen im Wert von 460 Mio. US-$ beschlagnahmt.

Demnach war der Großteil der Verdächtigen bei dem Versuch Heroin, Haschisch und Kokain zu schmuggeln, festgenommen worden.

Erst im vergangenen Monat war auf einem ... weiterlesen >>

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar